Nachtrag zum 13. Sprinterpreis des RV Falke Lebach

Beim 13. Sprinterpreis des RV Falke Lebach herrschten am Samstag, 1.Juli 2017, in Falscheid widrige
Bedingungen. Trotz Dauerregen und böiger Winde gab es an der Strecke packenden Radrennsport zu
sehen. Ab 12:30 Uhr starteten insgesamt 7 Rennen auf einer 2,2 km langen Rundstrecke, die vom
Start zum Gohlocher Weg, über den Höhenweg zur Ritterstraße, den Hesselborn zum Ziel in die
Dorfstraße verlief. An Start und Ziel war für Speis und Trank bestens gesorgt, Kaffee, Kuchen,
Schwenkbraten, Rostwurst und viele gekühlte Getränke wurden angeboten.
Insgesamt waren 160 Radsportler in den unterschiedlichen Altersklassen am Start. Johannes Löw,
unser Landeskaderfahrer und Lokalmatador fuhr in der Juniorenklasse auf einen hervorragenden 3.
Platz. Unter den 60 gestarteten Amateuren der B/C- Klasse fuhren Thorsten Resch und Sven Martin
auf die Plätze 12 und 18. Es wurden viele gesponserte Prämien ausgefahren. Am Ende des Renntages
waren alle Teilnehmer zufrieden und fiebern einer erneuten Teilnahme 2018 entgegen.
Unser Radsportverein bedankt sich auf diesem Weg noch einmal bei allen Helfern und Sponsoren.
Ohne deren Unterstützung wäre ein solches Radrennen nicht durchführbar.
Der RV Falke Lebach bedankt sich im Besonderen bei der Freiwilligen Feuerwehr Eidenborn-
Falscheid, dem Roten Kreuz Falscheid, der Stadt Lebach den Stadtwerken Lebach, der Levo-Bank, der
Kreissparkasse Saarlouis, der Karlsbergbrauerei, der Renault Deutschland AG und beim Autohaus
Müller in Schmelz für ihre Unterstützung.
Herzlich möchten wir uns ebenfalls bedanken bei der Familie Dewes, sowie bei der Firma Garten und
Landschaftsbau Langer in Falscheid für die zur Verfügungstellung der Außengelände und der
Räumlichkeiten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *